Feuerzeuge für Jedermann

Das moderne Taschenfeuerzeug so wie wir es kennen, wird seit dem Beginn des 20. Jahrhunderts benutzt. 1903 wurde eine spezielle Legierung für den Zündstein erfunden, mit der man nun kleine praktische Feuerzeuge herstellen konnte. Mit der Zeit entstanden natürlich noch andere und verbesserte Versionen des Feuerzeugs, zum Beispiel das Benzinfeuerzeug, Gasfeuerzeug, das elektrische Feuerzeug und auch spezielle Feuerzeuge für bestimmte Situationen, etwa um eine Pfeife besser anzünden zu können. Bei einem Benzinfeuerzeug wird der Brennstoff mit einem Natur- oder Glasfaserdocht verbrannt. Viele Raucher sind der Meinung, dass beim Anzünden der Kräuter vor allem bei den ersten inhalierten Zügen ein schlechter Geschmack als Nebeneffekt auftritt.
Es gibt viele verschiedene Arten von Gasfeuerzeugen, die das Gas meistens über Düsen oder Ventile ausströmen lassen. Gerät es dann in Kontakt mit Luft von außen, verbrennt das Gas in einer oft gelben oder blaugelben Flamme. Durch den Druck, mit dem das Gas aus dem Feuerzeug kommt, kann die Flamme nicht so einfach von Wind ausgeblasen werden. Bei Temperaturen weit unter dem Gefrierpunkt funktionieren Gasfeuerzeuge nicht mehr, da der Druck des Gases im Inneren abnimmt und nicht mehr ausströmt.

Feuerzeuge für Jedermann

Jeder findet sein eigenes Feuerzeug

Das elektrische Feuerzeug eignet sich in der Regel nur gut zum Anzünden von Zigaretten, Lunten oder offenen Gasflammen, da es keine Flamme besitzt. Meistens wird es aus einer Batterie mit Energie versorgt, durch die dann ein Glühdraht erhitzt wird.
Nach über 100 Jahren Geschichte haben sich viele verschiedene Arten des Feuerzeugs etabliert. Inzwischen gibt es sogar spezielle Feuerzeuge für alle Pfeifenfreunde. Bei diesen wird die Flamme größer, wenn das Feuerzeug um 45 oder 90 Grad nach untern gedreht wird. Somit ist ein optimales Entzünden der Kräuter gewährleistet. Des weiteren kann das Rad herausgezogen werden, um damit dann die selbstgedrehten Joints oder Zigaretten zu stopfen.

Legolize it!

Legolize it! - Cannabis in Legoland

Legolize it!

Zwei Männer wurden verhaftet, nachdem ein Cannabis-Bauernhof mit 3 Fuß hohen Pflanzen auf dem Gelände Kinder Freizeitpark Legoland gefunden wurde.

Die Sun zuerst berichtete die Entdeckung am Montag, behauptet die illegale Pflanzen wurden angebaut, in einer verlassenen Hütte “komplett  mit Lichtern und Bewässerung Ausrüstung. ”

Polizei abgeriegelt das Gebäude, das in die 215 Hektar großen Gelände, wo sich Legoland Windsor Resort befindet, liegt, wie sie untersucht.

Ein Thames Valley Police-Sprecher sagte, dass jetzt zwei Männer verhaftet wurden.

“Ein 40 Jahre alten Mann aus Windsor und ein 34 Jahre alter Mann aus Burnham wurde verhaftet, wegen des Verdachts der Herstellung einer Klasse B Droge (Cannabis). Sie haben bis zum 28 Februar gerettet worden “erklärte er.

Ein Legoland-Sprecher betonte, dass die Cannabis-Fabrik nicht im Perimeter des Themenparks selbst war. Stattdessen sagte er, dass es von Grundstücken an die Königin, bekannt als the Crown Estate zugegriffen werden konnte.

Der Sprecher sagte: “Following Sicherheits-checks, wir können bestätigen, dass illegale Substanzen in einer verfallenen Hütte außerhalb der Legoland Park Grenze gefunden wurden. Das betreffende Gebäude ist für die Öffentlichkeit unzugänglich und über the Crown Estate zugegriffen worden zu sein scheint.

“Wie Thames Valley Police mitgeteilt haben und wir werden weiterhin ihre laufenden Ermittlungen zu unterstützen. “

Innovation und Rückbesinnung

Mit der Zeit setzte sich die Miniaturisierung auch bei den Dupont Feuerzeugen durch. Sie wurden kleiner, handlicher und leichter, ohne an Wert und Präzision zu verlieren. Das Programm wurde mit der Zeit auch immer differenzierter: So erhält man mittlerweile spezielle Pfeifenfeuerzeuge oder Zigarrenfeuerzeuge nebst Zubehör. Selbst Feuerzeuge für Extremsituationen wurden mit der Défi Extrème Chrome Linie entwickelt. Die junge Generation wird dagegen mit der farbenfrohen, ergonomischen X.tend mini MINIJET Serie angesprochen. Eine Rückbesinnung auf alte Traditionen erfolgte im Jahre 1990 mit der Neuauflage des ersten Hammerfeuerzeugs, so dass auch Retrofans auf ihre Kosten kommen.

Bild mit Erklärung

Feuerzeuge für die ganze Welt

In der heutigen Zeit werden Raucher zwar immer mehr aus der Mitte der Gesellschaft verbannt, doch das tut der Wertigkeit der Dupont Feuerzeuge keinen Abbruch, erst recht nicht für den Sammler. Auch wenn man selbst nicht raucht, gilt das Mitführen und Präsentieren eines solchen Feuerzeugs beim Feuergeben in gewissen Kreisen schon als Statement. Eben echte Klassiker, die bei guter Pflege viele Jahre und Jahrzehnte überdauern. Sie sind zuverlässig, leicht nachzufüllen und viel mehr als nur ein Gebrauchsgegenstand.

Echte Liebhaberstücke

Die äußerte Erscheinung der Dupont Feuerzeuge beeindruckt nach wie vor durch Materialien wie Silber, Gold, Palladium und edle Chinalacke. Gerne werden außerdem extravagante Naturprodukte wie Perlmutt oder Alligatorleder verwendet. Manche Feuerzeuge sind zusätzlich mit Edelsteinen verziert. Mittlerweile stellt Dupont jedes Jahr eine limitierte Serie von besonderen Feuerzeugen her, wie die James-Bond- oder die Rolling-Stone-Kollektion her. Selbst Modeschöpfer Karl Lagerfeld hat eine eigene Kollektion für diese Firma kreiert. Hier wird die Sammelleidenschaft geweckt und nicht wenige Besitzer sehen diese Artikel als echte Wertanlage an.

Luxus Feuerzeuge

Luxus Feuerzeuge von S. T. Dupont

Aber auch die Damenwelt kommt bei der Firma Dupont nicht zu kurz. Die “Ligne D” findet sich in der Handtasche fast jeder Dame von Welt und ist nicht weniger elegant als eine Puderdose.

Mittlerweile findet man Feuerzeuge von Dupont für fast jeden Geldbeutel. Will man ein Dupont Feuerzeug kaufen dann findent man diese meist günstig in den eingschlägigen Online-Shops aber auch speziallisierten Internetseiten. Als Präsent gelten die klassischen Feuerzeugtypen seit Jahrzehnten als Symbol der Wertschätzung, vor allem unter Geschäftsleuten. Nicht selten werden diese Feuerzeuge aus besonderen Anlässen wie Jubiläen überreicht. Eine Gravur oder ein Monogramm unterstreicht diese Wertschätzung zusätzlich.

Viel mehr als ein Gebrauchsgegenstand: Dupont Feuerzeuge

Die besonders exklusiven und edlen Produkte aus der Lederfabrik von Simon Tissot Dupont erfuhren bereits vor Jahrhunderten höchste Anerkennung von Seiten der Adelshäuser. Luxusartikel für die Reichen und Schönen werden in der Pariser Manufaktur bis heute hergestellt und viele nach wie vor in Handarbeit.
Erst durch den Zweiten Weltkrieg wurde Dupont gezwungen, aufgrund des Rohstoffmangels die Produktion von Lederwaren vorübergehend einzustellen und stattdessen ein Benzinfeuerzeug aus Aluminium zu fertigen. Damit begann der Siegeszug der Dupont Feuerzeuge in fast allen Gesellschaftsschichten.

Luxus mit Tradition

Mit der Wirtschaftswunderzeit und der aufkeimenden Sehnsucht der Menschen nach Luxusartikeln in den fünfziger Jahren gelang es der Firma Dupont, ein hochwertiges und präzise funktionierendes Gasfeuerzeug patentieren zu lassen. Durch innovative Verarbeitung und schlichte Eleganz wurde dieses bis in die 70er-Jahre hinein zu einem Kultobjekt und findet bis heute begeisterte Käufer und Sammler. Seine Feinmechanik ist legendär. Ein unverwechselbares Zeichen, dass es sich um ein Dupont Feuerzeug handelt, ist das Geräusch beim Öffnen der Kappe. Es wurde zum Erkennungszeichen einer elitären Gesellschaftsklasse.